Tomatillos aus der Schweiz

Unverzichtbar für mexikanische Salsas

Tomatillos gehören als Grundbaustein in viele mexikanische Salsas. Wer bereits probiert hat, diese Zutat mit grünen Tomaten zu ersetzen, weiss, dass die feine Konsistenz der Saucen nur mit Tomatillos erreicht werden kann. Damit wären wir bereits beim ersten Trugschluss: Tomatillos sind keine Tomaten. Wie ihr lateinischer Name, Physalis philadelphica oder Physalis aequata, bereits kundtut, ist die Verwandte der Andenbeere mit den uns bekannten Physalis verwandt. Tomatillos gehören zur Gattung den Blasenkirschen innerhalb der Familie der Nachtschattengewächse.
Genug der Theorie... Tomatillos sind in unseren Breitgraden kaum frisch zu finden. Die Alternativen, die es in Dosen zu kaufen gibt, haben nichts mit der säuerlichen Süsse der frischen Frucht gemein. Zwar ist es möglich, frische Tomatillos per Flugfracht aus Mexiko zu importieren, doch preislich liegen wir hier in unvernünftigen Sphären.
Wir haben lange nach einem Produzenten gesucht, der uns dieses Produkt in der Schweiz anpflanzt und sind nun bei Monika Fässler (die mit den Hämiker Tomaten) fündig geworden.

Seit dem Sommer 2016 warten ca. 15 Stauden darauf, gepflückt zu werden. Wunderbar, ein solch tolles Produkt auch regional anbieten zu können! Einer aktiven und kreativen Produzentin sei Dank.

Saison: Ab Juli bis ca. September

Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2016 von Tiziano Marinello.

Zurück