Calçots

Calçotada, die delikate Sauerei

Calçots sind die jungen Triebe weisser Zwiebeln, die wieder in die Erde eingesetzt werden. Sie ähneln unseren Frühlingszwiebeln und man findet sie im Spätwinter bis Frühling auf den Märkten Katalaniens. Beim traditionellen Volksfest, der Calçotada, werden die Zwiebeln auf dem offenen Feuer geröstet, bis die äussere Haut schwarz ist. Danach werden sie für 5-10 Minuten in Papier eingeschlagen, wo sie in ihrem eigenen Dampf weitergaren. Danach kann die verbrannte Haut einfach abgelöst werden und man kommt an das butterzarte Innere.

Am besten kredenzt kan dazu eine Salsa Romesco. Robert Burri vom Alten Löwen in Zürich hat dafür folgenden Rezeptvorschlag.

 

 

 

 

Salsa Romesco:

210 g geschmorte Datterini Tomaten
15 g Chilli (am besten Ñoras, eine getrocknete Paprikasorte)
Salz
Pfeffer
40 g geröstetes Weissbrot
50 g geröstete Mandeln
50 g gebackener Knoblauch
40 g Sherry Essig
100 g Olivenöl

Knoblauch quer aufschneiden etwas Olivenöl dazu und in Alufolie packen. Bei 180°C. in den Ofen damit, bis er weich ist (ca. 20 Min).
Datterinitomaten leicht salzen, pfeffern, Olivenöl dran und im Ofen 20 Min. bei 180°C. backen.
Mandeln fein mahlen und mit all den anderen Zutaten ausser dem Olivenöl mixen.
Mit Olivenöl aufmontieren.

Zuletzt aktualisiert am 24. März 2016 von Tiziano Marinello.

Zurück